Ausschussarbeit

Nationaler Bildungsrat

In Deutschland existieren 16 verschiedene Bildungssysteme. Gute Bildung und Chancengerechtigkeit am Arbeitsplatz dürfen aber nicht vom Wohnort abhängen. Keine Familie soll bei einem Umzug in ein anderes Bundesland Nachteile für ihre schulpflichtigen Kinder befürchten müssen.

Dafür bedarf es mehr Transparenz, einer besseren Vergleichbarkeit und höheren Qualität im Bildungswesen der ganzen Bundesrepublik. Zudem benötigen wir einen intensiveren Austausch zwischen den unterschiedlichen Beteiligten an dieser Entwicklung, sowohl auf der Länder- als auch auf der Bundesebene. Mit der Einrichtung eines Nationalen Bildungsrates werden wir diese Herausforderungen anpacken. Dieser soll nach dem Vorbild des bereits erfolgreich arbeitenden Wissenschaftsrates unabhängige Experten sowie Vertreter aus Bund, Ländern und Kommunen zusammenbringen, Empfehlungen und Ziele formulieren und so eine flächendeckende Qualitätsoffensive in der Bildung voranbringen. Nur im Schulterschluss und unter der Einbeziehung von ausgewiesenen Fachleuten werden wir das Schulwesen fit für die Anforderungen der Zukunft machen können.


Zurück