Ausschussarbeit

Ganztagsbetreuung für Kinder im Grundschulalter

Wissen ist in unserem rohstoffarmen Land die wichtigste Ressource. Dabei müssen wir Bildung umfassend begreifen, qualitativ hochwertige Betreuungsangebote zusätzlich zur Schulbildung schaffen und frühzeitig fordern und fördern.

Gleichzeitig möchten wir es Eltern ermöglichen, Arbeit und Familie gut zu vereinbaren und ihnen Planungssicherheit dafür zu geben. Bis zum Jahr 2025 investieren wir daher als Bund 2 Mrd. Euro und erfüllen den Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung für Kinder im Grundschulalter. In enger Zusammenarbeit mit den Kommunen und deren Partnern vor Ort wollen wir dieses Ziel in die Tat umsetzen. Ganztagsbetreuung bedeutet allerdings nicht, dass die die durch Lehrermangel und andere Versäumnisse verursachten Unterrichtsausfälle nachmittags nachgeholt werden. Vielmehr geht es um Angebote aus Vereinen des Sports, der Musik oder Kunst, aber auch Aktivitäten wie der Schulgarten oder die Theater-AG. Dabei achten wir insbesondere auf eine nachhaltige Finanzierung, die die Städte und Gemeinden in die Lage versetzt, die Angebote langfristig abgesichert bereitzustellen. Gemeinsam orientieren wir uns am individuellen Bedarf und streben flexible Lösungen an, die der Vielfalt in unseren Ländern und Kommunen gerecht werden.


Zurück